Sektionaltor nach Industriestandard für Privathaushalte

Qualitativ hochwertige Garagentore nach Industriestandards

Eine Garage kann ein Wohnhaus entweder harmonisch ergänzen oder, im schlechtesten Fall, einen jahrelangen Schandfleck im Schatten des perfekten Eigenheims darstellen. Sowohl bei der Planung eines Neubaus als auch der Renovierung eines älteren Gebäudes muss die Entscheidung – Garage ja oder nein – miteinbezogen werden. Gerade bei einem eigenen Grundstück bietet es sich an, auch für das eigene Gefährt eine passende Unterkunft miteinzuplanen.

Die Qual der Wahl bei einer neuen Garage

Die Auswahl ist groß, Fertiggaragen oder nur ein Carport, Beton oder Stahl. Nicht zuletzt das benötigte Garagentor stellt eine wichtige Entscheidung dar. Sobald sich die Planung außerhalb der Standardgröße bewegt, ist man auf einen erfahrenen und professionellen Partner angewiesen. Oftmals ist es kostengünstiger den Gebäudeausschnitt beispielsweise an ein Sektionaltor und dessen Standardgröße anzupassen als andersherum. Viele Bauherren beziehen inzwischen die Garage und deren Ausstattung in die ganzheitliche Bauplanung mit ein, daher werden auch die Ansprüche an die Anbieter höher. Design spielt ebenso eine Rolle wie Qualitätsstandards. Recherchiert man ein wenig bei einschlägigen Anbietern, entsteht schnell der Eindruck, dass individuelle Lösungen zwar angeboten, Standardmaße jedoch deutlich bevorzugt verkauft werden. Um einen hohen Qualitätsstandard sicherzustellen, lohnt es sich einmal den Vergleich mit Herstellern aus dem Industriesektor zu wagen.

Vergleich mit hochwertigen Industriestandards für ein Sektionaltor

Innovative Industrietore von der Firma ASSA ABLOY Entrance Systems bieten eine gute Möglichkeit, sich mit dem aktuellen Stand der modernsten Technik vertraut zu machen. Ein Crawford-Sektionaltor mit elektrischem Antrieb ist nicht nur in Industriegrößen zu haben, sondern lässt sich auch problemlos für den Privatgebrauch realisieren. Wer besonderen Wert auf Eigenschaften wie professionelle Isolierung, Gebäudeschutz und ein extrem robustes Material legt, ist gut damit beraten, sich im Vorfeld ausführlich zu informieren. Am Beispiel von ASSA ABLOY Entrance Systems lassen sich einige wichtige Qualitätsmerkmale auch für den Hausgebrauch ableiten. An erster Stelle steht die Herstellung aller Einzelteile in Eigenproduktion, das bedeutet im Klartext, dass nicht auf minderwertige Produkte aus fragwürdigen Quellen zurückgegriffen wird. Details wie dieses heben ein qualitativ hochwertiges Sektionaltor von der Massenware ab. Entgegen gängiger Gerüchte kann ein gutes Garagentor nämlich ebenso langlebig sein wie die dazugehörige Garage. Auf solche Kleinigkeiten zu achten kann sich langfristig nicht nur für Betriebsstätten sondern auch für Privathaushalte auszahlen. Wer etwas mehr bei der Anschaffung investiert, spart sich im Nachhinein oft anstrengende Nachbesserungen die dann nicht nur Geld, sondern auch Nerven kosten.

sektionaltore

Sektionaltor für den individuellen Bedarf

Natürlich verfügt die Durchschnittsgarage im Privatbereich nur selten über die Ausmaße von Industrietoren. Dennoch kann es nicht schaden, sich auf professioneller Ebene informieren zu lassen. Viele Privathaushalten besitzen mehr als nur ein Auto, beispielsweise zwei Wagen in der Größenklasse der immer beliebter werdenden Geländelimousinen, bekannt als SUV. In diesem Fall kann das auch in einer gewöhnlichen Doppelgarage schnell zu Platzproblemen führen. Zusätzlich sollen die Fahrzeuge bestmöglich vor der Witterung, eindringendem Wind und Wasser geschützt und nach außen hin isoliert sein. Neuwagen wie Oldtimer sind besonders empfindlich auf das falsche Raumklima. Werden zudem noch Fahrräder oder Werkzeuge in der Garage aufbewahrt, spielt das Thema Rostvermeidung sicherlich eine große Rolle. Um gleichzeitig möglichst viel Platz um die Garagenöffnung herum zu schaffen, gewinnt das Sektionaltor immer mehr Anhänger gegenüber dem klassischen Schwingtor. Die Erfahrungen aus dem Industriesektor können hierbei gute Dienste leisten und Vergleichswerte schaffen, nach denen das eigene Garagentor ausgewählt wird.

Am Beispiel Sektionaltor lässt sich gut erkennen, wie viele wichtige Eigenschaften sich also hinter so etwas scheinbar banalem wie einem Garagentor verbergen können. Nicht jedes Haus ist ein Neubau, ebenso wenig wie jede Garage speziell für diesen Zwecke gebaut wird. Auch bei „alten“ Garagen kann ein neues Tor wahre Wunder bewirken. Der Umbau von Nebengebäuden ist eine beliebte Methode zur Schaffung von Park-Platz, hierbei handelt es sich oft um ältere Bausubstanz, die mit einem Qualitätstor ideal optimiert werden kann. Selbst betagte Garagen lassen sich so ganz einfach und zuverlässig auf den neuesten Stand upgraden. Wer also Wert darauf legt, nicht nur ein qualitativ hochwertiges, sondern auch ein passgenaues Sektionaltor zu erwerben, sollte ruhig einmal die Anbieter aus dem Industriebereich in den Auswahlprozess miteinbeziehen.

Crawford OH1042 (25)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>