Fugenfarbe – die Qual der Wahl

Am Haus haben wir nun Probefugen. Verfugt wird mit Fugenmörtel von quick-mix, den es in unterschiedlichen Farbtönen gibt. Die Probefugen haben wir in zementgrau, grauweiß und silbergrau. Grauweiß traf nicht unseren Geschmack. Mit zementgrau würden wir eher eine monolithische Wand schaffen, mit dem helleren silbergrau den Ziegelverband betonen. Wir haben uns nun schließlich für silbergrau (rechts auf dem Foto) entschieden.

Edit (29.08.2014): Verfugt wurde mit Sakret Fugenmörtel (hellgrau). Demnach aren dir Probefugen von links nach rechts: zementgrau, beige-weiß und hellgrau…

IMG_2286

Der Rohbau ist fertig!

Nach genau 74 Tagen seit Erhalt der Baugenehmigung ist es nun soweit: der Rohbau steht! Wir sind bis jetzt sehr zufrieden. Zum Einen ist das Haus so, wie wir uns es in unseren Planungen vorgestellt haben, zum Anderen wurden alle Arbeiten bis jetzt sehr gut ausgeführt. Wir möchten uns dafür recht herzlich bei allen Handwerkern bedanken!

In der vergangenen Woche haben wir mit dem Elektriker die Platzierung der Steckdosen, Brennstellen usw. besprochen. Nächste Woche steht so ein Termin zum Thema Haustechnik (Entwässerung, Heizung, Lüftung…) an. In der Zwischenzeit werden unsere Fenster eingebaut. Es geht also weiterhin gut voran, auch wenn die kommenden Arbeiten fürs Auge eher kleinschrittig sind :-)

IMG_2090

> Mehr Fotos im Fotoalbum

Die Dachdecker sind fleißig

Am Montag nach dem Richtfest herrschte Ruhe auf der Baustelle. Nur die Dachpfannen wurden angeliefert. Heute gibt es dafür aber schon Regenrinnen und das halbe Dach ist schon fertig eingedeckt. Die genaue Position des Dachfensters wurde besprochen und auch an der Gaube wird gewerkelt, diese soll mit weißen Schindeln verkleidet werden. Heute treffen wir uns auf der Baustelle noch mit unserem Bauleiter um die genauen Abmauerungen im Badezimmer für die Dusche und die Vorwandinstallationen zu besprechen.

IMG_2010_edit

> Mehr Fotos im Fotoalbum

Richtfest

Heute haben wir unserem Haus unser erstes Fest erlebt – das Richtfest. Nachdem die Zimmerer nun zwei Tage lang fleißig waren und das Dach schon fast fertig ist wurde es heute höchste Zeit für den Richtspruch. Bei bestem Wetter haben wir im Anschluss lecker gegrillt und gemütlich beisammen gesessen. Nur ein bisschen zügig war es – so ganz ohne Fenster und Türen ;-)

IMG_0057

Es geht voran…

Seit heute haben wir endlich einen Bauwasseranschluss. Außerdem waren die Maurer weiterhin fleißig und haben das EG fast fertig. Es steht sogar schon die halbe Betontreppe, die ins OG führt. Die Außenmauern wurden mit einem Bitumenanstrich gegen Feuchtigkeit geschützt. Am Abend standen die Klinker schon auf Paletten auf der Baustelle verteilt, nur leider sind es die falschen! Es stehen Filsum-Klinker dort, wir hatten uns aber Rysum ausgesucht. Ist aber für uns nicht schlimm, da noch kein Stein vermauert wurde. Ein Anruf beim Bauleiter hat die Sache geklärt und nun wird die Lieferung ausgetauscht.

IMG_1867

> Mehr Fotos im Fotoalbum

Die ersten Mauern stehen!

Gestern wurden Maurersand und Steine angeliefert und heute morgen haben die Maurer losgelegt. Zunächst wurde die Bodenplatte gänzlich von der Folie befreit und am Rand der Bodenplatte ein Dachpappstreifen verlegt. Mit Hilfe des Schnurgerüstes wurden nun auf dem Dachpappstreifen zunächst die Ecksteine gemauert und am Ende des Arbeitstages sah das Ergebnis so aus:

IMG_1796

Wir konnten am Abend also zum ersten Mal “unser Haus” betreten und aus den “Fenstern” schauen :-) Im Moment wirkt alles recht großzügig, das ändert sich bestimmt noch einmal, wenn die Innenmauern da sind. Dafür warten wir aber noch auf eine Lieferung Kalksandsteine.

Die Mauer haben sehr genau gearbeitet. Wir haben mit dem Lasermesser die Abstände der Innenwände nachgemessen: auf dem kurzen Stück liegt die Abweichung bei wenigen Millimetern, auf dem langen Stück bei bis zu einem Zentimeter. Das ist wirklich eine gute Arbeit, denn nach folgender, alter Volksweisheit waren wir ein wenig gespannt:

“Der Metallbauer arbeitet auf den Millimeter genau, der Zimmermann auf den Zentimeter genau und beim Maurer muss man schon froh sein, wenn er auf dem Grundstück bleibt.”

> Mehr Fotos im Fotoalbum

Die Sohlplatte ist da

Seit heute morgen haben wir nun eine Sohlplatte. Die Handwerker waren schon so früh auf der Baustelle, dass wir nur das Endergebnis dokumentieren konnten. Da es schon heute und das ganze Wochenende sehr warm werden soll, ist das aber sehr gut für die Platte. Damit dem Beton nicht das Wasser verdunstet, wurde über die Platte eine Folie gelegt. Der Beton benötigt das Wasser um chemisch auszuhärten. Die Folie verhindert, dass das Wasser in die Atmosphäre gelangt, denn das Kondenwasser bleibt unter der Folie “gefangen”. Die Sohlplatte hat nun das ganze lange Wochenende Zeit um auszuhärten. Mit der Fertigstellung der Sohlplatte ist laut Werkvertrag von WITO auch unsere Bauzeit festgelegt. Läuft alles wie vertraglich festgehalten, so soll unser Haus in 5,5 Monaten fertig sein. Das wäre dann am 21.11.2014. Schauen wir mal, ob alles klappt!

IMG_1741

> Mehr Fotos im Fotoalbum